Qi Gong und Meditation

Zur Zeit gibt es nur online Kurse:

Tai Chi: Montags von 17.30 bis 19.00 Uhr

Qi Gong und Meditation: Mittwochs von 19.30 bis 21.00 Uhr

Meditation: Donnerstags von 19.15 bis 20.15 Uhr

Genaue Infos: siehe Kursplan
Fällt aus: Indoor:
Montags von 18.15 bis 19.15 Uhr im Park  im Tor 28
Mittwochs von 19.45 bis 20.45 Uhr im Yoga op d Eck
Donnerstags von 8.00 bis 9.00 Uhr  im Yoga op d Eck

Du kannst auch als Anfänger immer einsteigen. Bitte vorher anmelden.

Meditieren – Atmen – Bewegen – Entspannen 

Qi Gong - EntspannenQi Gong und Meditation 1Qi Gong und Meditation 2

Das Fließen der Energien (auch genannt “das Qi“), die Stärkung des eigenen Körpers, die bewusste Ausrichtung des Körpers in Kombination mit einer bewussten Atmung und die Meditation, sind die Ankerpunkte meiner Qi Gong (auch Chi Gong geschrieben) Stunden in Köln.

Im Qi Gong ist jede Bewegung langsam, fließend und ruhig, so dass wir spüren können wenn wir in Verspannung gehen, um dann wiederum während der Bewegung unsere Spannungen aufzulösen.

Der Begriff Qi Gong leitet sich von „Qi“ für Lebensenergie und von „Gong“ für Üben ab. Die Übungen sind sozusagen „Energiearbeit“.

Dabei stellt man sich vor, wie Lebensenergie durch Energiebahnen (die Meridiane) fließt und die verschiedenen Organsysteme versorgt. In der Körpermitte sammelt sich diese Energie. Ist das „Qi“ harmonisch in Fluss, ist der Mensch gesund. Jede einzelne dieser Übungen hat eine bestimmte Wirkung auf die Lebensenergie. Sie fördern die Gesundheit, stärken den Körper, sorgen für Entspannung und Ruhe und lösen Muskelverspannungen.

Fehlt Lebensenergie oder staut sie sich in bestimmten Organen, bedeutet dies Unwohlsein und Krankheit. Qi Gong hat einen festen Platz in der Traditionellen Chinesischen Medizin und ist dort eine wichtige Behandlungsmethode.

Qi Gong ist für alle geeignet, egal ob jung oder alt, es erfordert kein besonderes Talent oder außerordentliche Fähigkeiten.

Jeder kann es lernen, es bedarf nur  regelmäßigem Training.

Wie kann ich mein Qi stärken?

Über gewisse Abläufe aus dem stillen und dynamischen Qi Gong, in Kombination einer bewussten Atmung, können Sie ihren Körper stärken.

Was macht das stille Qi Gong (Nei Gong) aus?

Während im Qi Gong die Ruhe in der Bewegung entsteht (Das Yin im Yang suchen),  lässt das Nei Gong die Bewegung in der Ruhe entstehen.

Diese Art des Übens geht somit mehr in die Tiefe, und es entsteht eine andere, subtilere Art des Energie-Flusses.

In einer inneren, ruhenden Haltung wird im Sitzen, Liegen oder Stehen das „Qi“ bewegt und kultiviert. Allein mit unserer Vorstellungskraft bringen wir alles in uns zum Schwingen. Geist und Körper werden von innen heraus gestärkt.

In der Meditation lernen wir zur Ruhe zu kommen, unsere inneren stärken (unser Mitte) zu kultivieren, um im Alltag auch mit schwierigen Situationen entspannter anzugehen.

Was kann Qi Gong für mich tun?

Um nur einige Punkte zu nennen:

  • Energiefreisetzung
  • Stressreduzierung
  • Stärkung der Knochen und Sehnen
  • Stärkung der Lungen
  • Verbesserung der Koordination und der Haltung
  • Motorische Sensibilität
  • Entspannen im stehen oder sitzen, die richtige Haltung finden
  • Beste Vorbereitung fürs Tai Chi (auch Taiji geschrieben)

Was unterrichte ich?

Bei mir lernen man das “Daoyin Yangsheng” Qi Gong nach Professor Zhang Guangde. Es ist medizinisch orientiert, und es unterstützt und regeneriert präventiv sämtliche Organe.

Hinzu kommen einige traditionell orientierte Stile, wie z.B. das Ba DuanJin (Die Acht Brokate) und das Yi Jin Jing (zur Stärkung von Muskeln und Sehnen). Last but not least lernen man bei mir das stille Qi Gong.

Das Qi Gong Training

Das tägliche Training  verbessert den Qi (Energie) Fluss im Körper. Das Qi regt die Selbstheilungsmechanismen des Körpers an.

Das Qi Gong Training gebraucht alle menschlichen Sinne, die Konzentration fokussiert sich auf die Atmung, das Hören, das Sehen und auf die Muskelentspannung. 

Ziel ist es, dass Körper, Emotionen, Geist und Atmung neutral werden zu lassen, während des Trainings.

Über die Meditative Praxis, wollen wir eine tiefere Ebene der Bewusstheit in uns wach werden lassen. Um neue Wahrnehmungsräume zu öffnen, eine wache Präsenz, die wir im Alltag wahrscheinlich so nicht nutzen.

Qi Gong – Stehen wie ein Baum

Warum ist es wichtig, zu lernen, aufrecht zu stehen?

Die richtige, aufrechte Haltung ist das Grundprinzip im Qi Gong sowie im Tai Chi. Nur so können die Energien im Körper frei zirkulieren. Lockerheit statt Anspannung.

Eine aufrechte Haltung entspannt die Muskulatur, der Atem kann frei fließen, und irgendwann spürt man eine Leichtigkeit im Körper die man vorher so nicht kannte. Alles entspannt sich auch der Geist.

Anhand von verschiedenen Methoden lernen Sie entspannt zu stehen oder zu sitzen.

Qi Gong – Atmung

Atmung ist eine der Hauptbindungen zwischen deinem äußeren und deinem inneren Raum.

Die richtige Atmung (natürliche Bauchatmung) stärkt den Körper, beruhigt den Geist und reduziert körperliche oder geistige Stressfaktoren.

Entspanntes Atmen reduziert die Herzfrequenz, der Blutdruck normalisiert sich und der Sauerstoff wird effizienter genutzt. Weniger Adrenalin, Noradrenalin und Kortisol werden produziert. Das Immunsystem wird gestärkt und der gesamte Körper kann  ein optimales Bewegungs- und Funktionsniveau erreichen.

Richtige Atmung macht ruhig, harmonisch und glücklich.

Betriebskurse in Qi Gong oder Tai Chi im Raum Köln

Diese Kurse sind speziell für Betriebe konzipiert, um ihren Mitarbeitern Erholung und Stärkung am Arbeitsplatz bieten zu können.

In Betrieben wird sich oft nicht die Zeit genommen, mal eine kurze Bewegungspause einzulegen, was aber hilfreich sein könnte  um Verspannungen zu lösen und um Gedanken mal zur Ruhe kommen zu lassen. Das wiederum führt dazu, dass man danach wieder gestärkt und konzentriert an den Arbeitsplatz geht.

Anhand meines Kurse bekommt jeder ein Handwerk mit, dass er in kurzer Zeit in die Entspannung kommt, um dann wieder mit neuer Energie an die Arbeit zu gehen.

Preise und Termine nur auf Anfrage. Bitte eine Email schicken.

Auszug von Firmen wo ich Kurse geleitet habe: